Hawaiian Massage
Hawaiian Massage
Blüte


Eine Reise in die Entspannung...

“Zugedeckt mit einem leichten Tuch liege ich auf dem Massagetisch. Hawaiianische Musik und Wal- und Delphinklänge locken mich an ferne Strände. Ich schließe die Augen und entspanne mich. Ruhig liegen die Hände des Masseurs auf meinem Rücken und lassen mich innerlich still werden. Langsam werde ich seitlich hin- und hergewiegt, ich sinke immer tiefer. Wie eine zarte Berührung streichelt das Tuch meinen Körper, während es weggezogen wird. Warmes Öl fließt auf meine Haut.
Liebevoll werde ich eingeölt. Ich genieße die achtsamen und satten Berührungen der Hände und Unterarme. Unter den langen, fließenden Bewegungen, mal sanft und langsam, mal kraftvoll und dynamisch, lässt die Spannung in den Muskeln mehr und mehr nach. Mein Körper wird immer leichter. Ich fühle in allen Zellen Lebensfreude und Lebendigkeit...“

Die Hawaiianische Massage, auch Lomi genannt, wurde ursprünglich in den alten Tempeln Polynesiens sowie Hawaiis von Kahunas, den schamanischen Heiler/ innen, praktiziert zur Klärung, Reinigung und Heilung bei Krankheit und in Zeiten von Veränderung oder als Initiation.
Heute findet die Hawaiianische Körperarbeit sowohl als Wellnessmassage, aber auch in ihrer ursprünglichen Bedeutung als tiefgreifendes Heilungsritual weltweit Anwendung. In Situationen des Übergangs gibt sie Unterstützung, Altes hinter sich zu lassen und sich für Neues zu öffnen.

Mit Elementen aus Tanz, Atem-, Körper- und Energiearbeit und unter Einbeziehung des gesamten Umfeldes wird sowohl körperlich als auch energetisch behandelt. Dabei ist der Aloha-Spirit, die Haltung der Hawaiianer zum Leben, Basis und Rahmen dieser Körperarbeit. Behandelt werden Körper, Geist und Seele in dem Wissen um die Einheit von Allem. Die Behandlung ist getragen von Liebe, Respekt und Harmonie und erlaubt dadurch eine tiefe Öffnung auf allen Ebenen.

Zum Aloha Spirit ein kurzer Auszug aus dem gleichnamigen Buch von Serge Kahili King:"Gelebte Liebe" steht für jene geistige Haltung, die geprägt ist von freundlicher Akzeptanz, wofür die Inseln Hawaiis so berühmt sind .... Auf hawaiianisch heisst Aloha mehr als nur "Hallo", "Aufwiedersehen" oder "Liebe". Seine tiefere Bedeutung ist das "freudige (oha) Teilen (alo) der Lebensenergie (ha) in der Gegenwart (alo)". Wenn Sie diese Energie teilen, dann kommen Sie in Einklang mit jener göttlichen Kraft, die die Hawaiianer Mana nennen. Und der liebevolle Gebrauch dieser unermesslichen Kraft ist das Geheimnis für wahre Gesundheit, Glück, Wohlergehen und Erfolg.

Zur Anwendung kommen Hawaiian Bodywork Massagetechniken:
Dies sind unter anderem satte, großflächige Massagestriche, die sowohl mit den Händen, als auch mit den Unterarmen, manchmal unter Einbeziehung des Oberkörpers, ausgeführt werden. Dabei variiert deren Intensität von sanften Austreichungen bis zu tiefer Bindegewebsmassage. Anstelle von Muskelkraft benutzen wir den ganzen Körper. So wird die Massage zu einem Tanz ohne Anstrengung - der Gebende hat oft das Gefühl, selbst eine Massage bekommen zu haben und fühlt sich energievoller. Auch sanfte Gelenk-Mobilisierung und Dehnungen des Muskelapparates sind Teile der Behandlung. Warmes duftendes Massageöl und berührende Musik runden das Angebot ab.

Die Hawaiianische Massage kann unterschiedlichst wirken. Generell unterstützt sie den Körper dabei, seine Selbstheilungskräfte zu mobilisieren und das körperliche und seelische Gleichgewicht wieder herzustellen. Sie entspannt und regeneriert bei hohem Stresslevel und vitalisiert bei Müdigkeit oder Erschöpfungszuständen. Die Muskulatur wird geschmeidig, der Energiefluss angeregt und der zelluläre Stoffwechsel gefördert. Auch die Atmung wird freier und tiefer. Der Körper ist wieder spürbar als Einheit verbunden. Tiefe Entspannung tritt ein.
Auch auf seelischer Ebene lösen sich Blockaden, und Gefühle können wieder in Fluss kommen. Altes und Belastendes, auch einschränkende Verhaltens- und Glaubensmuster können losgelassen werden. Ein klarer Geist und mehr Lebensfreude und Lebendigkeit stellen sich ein.
Die Hawaiianische Massage ist eine bewegte und bewegende schamanische Körperarbeit, die unser ganzes Sein berührt. Sie ist wie eine Reise zum Ursprung deines Wesens, ein „Nach Hause kommen“.

Die sieben Grundprinzipien der Huna-Lehre:

  •    IKE: Die Welt ist das, wofür ich sie halte
  •    KALA: Es gibt keine Grenzen
  •    MAKIA: Energie folgt der Aufmerksamkeit
  •    MANAWA: Jetzt ist der Augenblick der Macht
  •    ALOHA: Leben heißt, glücklich sein mit …
  •    MANA: Alle Macht kommt von Innen
  •    PONO: Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit