Netzwerk

In unseren Seminaren arbeiten wir mit Bewegung, Spüren und Berühren, mit vielfältigen Formen von freiem Tanz, mit sanften und dynamischen Körperübungen, mit bewusstem Atem, mit Stille und Meditation, mit Energiearbeit und Ritualen, mit viel Begegnung und Austausch in der Gruppe und offenem Raum für spontanes Geschehen.

Der Raum zum Sein ist ein Erfahrungsraum, in dem wir in Kontakt kommen mit Bereichen unseres Mensch(lich)seins, die noch unberührt oder lange verdrängt sind. Die Sehnsüchte nach Lust und Liebe sind kräftige Energien, die uns weiter bringen, soweit wir uns ihnen anvertrauen. Genauso wichtig ist das Gewahrsein über die inneren Beschützer, die uns von Lust und Liebe und letztlich vom Mysterium des Lebens trennen. Und dies in der besten Absicht, uns vor zu großem Schmerz zu bewahren.
Wenn wir uns tiefer einlassen, können wir auch altem Schmerz begegnen. Heilung braucht vor allem die Erlaubnis zu fühlen, was wir fühlen. Wir laden wir dich ein, sowohl deine Bedürfnisse und Wünsche als auch deine Grenzen wahrzunehmen, Dein Ja und dein Nein auszudrücken und zu leben.
Du brauchst das Leben nicht im Griff zu haben. Du musst nichts müssen, nichts wissen, tun oder können. Du darfst einfach sein - leise oder laut, sicher oder unsicher, schüchtern oder frech, fröhlich oder traurig, schamhaft oder unverschämt, friedlich oder wütend. Du darfst in deiner persönlichen Komfortzone bleiben oder hervortreten und ein Risiko eingehen. Veränderung kann vor allem dann geschehen, wenn wir uns dessen, was ist, gewahr werden. Wir sind herausgefordert, das zu fühlen und uns damit in Liebe anzunehmen.